Über uns

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluß vergiftet, der letzte Fisch gefangen, werden die Menschen feststellen, dass man Geld nicht essen kann. (Chief Seattle 1885, Häuptling der Duwamish Indianer)

Vorwort

Liebe Vereinsmitglieder und Angelfreunde,

Seit mehr als 20 Jahre ist der ASV Dulmania jetzt mit eigenen Seiten im Internet vertreten. Wir haben alles mehrfach im Laufe der Jahre umgebaut, um unseren Angelverein ansprechend zu präsentieren. Auf unseren Seiten informieren wir euch über die Vereinsgeschichte, unsere Vereinsgewässer und die laufenden Veranstaltungen.

Ich wünsche allen Anglerinnen und Anglern, die sich nach wie vor ehrenamtlich für die Belange der Fischerei, den Naturschutz und die Vereinsführung einsetzen, viel Erfolg für die Zukunft und hoffe auf ein friedliches und gegenseitig befruchtendes Nebeneinander.

Hiermit verbleibe ich mit einem herzlichen Petri Heil

Euer Rolf Aalderink

Zur Geschichte

Am 7. Juni 1957 ergriffen 15 Angler aus dem Raum Dülmen die Initiative zur Gründung des Angelsportverein „DULMANIA“ e.V. In der konstituierenden Sitzung verabschiedete man die erste Vereinssatzung. Zu den Gründungsmitgliedern zählte der spätere 1.Vorsitzende Walter Kuhlmann, Heinrich Wewerinke, Fritz Kleerbaum und Bernhard Bertelsbeck, um nur einige zu nennen. Die Eintragung in das Vereinsregister unter der Nr. 133 beim Amtsgericht Dülmen erfolgte am 18. Juli 1957. 

Am 21.12.1972 konnte man sich mit der Herzog v. Croy’schen Verwaltung einigen, dass die Angelrechte für die Bachläufe Kettbach – Heubach – Mühlenbach und dessen Umflut in einem langfristigen Pachtvertrag gesichert wurden.

Am 10.03.1981 bot sich die Möglichkeit ein neues Gewässer für den Verein anzupachten. Es handelte sich hierbei um einen Entsandungsteich, der direkt an der A43 liegt. Dieser Teich wurde von der Herzog v. Croy’schen Verwaltung als zusätzliches Fischzuchtgewässer genutzt. Da dieser Teich direkt am Kettbach liegt, erhielt er den Namen „Kettbachteich“.

Am 24.11.1986 hat die Stadt Dülmen den damals noch drei Dülmener Angelvereinen – ASV Dulmania, SFV Dülmen und ASV „He bit“ Buldern – das alleinige Angelrecht am Bulderner See übertragen. Zur Bewirtschaftung des Gewässers haben sich die drei Vereine am 25.04.1986 zur „Sportfischergemeinschaft Bulderner See“ zusammengeschlossen.

Am 15.04.1990 ist der „Kettbachteich“ in das Eigentum des ASV Dulmania übergegangen. Der damalige Vorsitzende Heinz Hermann Bertelsbeck hat mit großem Einsatz und Verhandlungsgeschick dies erst ermöglicht.

Im Jahre 2007 wurde der ASV Dulmania e.V. ein halbes Jahrhundert – sprich 50 Jahre – alt.